ETL UH28C

Hochspannungsprüfgerät UH28C

  • Prüfspannung: 0 – 6 000 V AC
  • Prüfstrom, Grenzwert: 0 – 10 mA / 0 – 100 mA
  • Leistung: > 600 VA
  • Kurzschlussstrom: > 200 mA, gemäß EN 61180
  • Potentialfrei: für Betrieb mit Prüfpistolen geeignet
Angebotsanfrage

Abschaltung über Grenzwert und Überstromerkennung

Es stehen mehrere Kriterien zur Verfügung, um Isolationsfehler zuverlässig zu erkennen. Neben dem Überschreiten des Stromgrenzwertes führt auch das Ansprechen einer speziellen Überstromerkennung zum Fehler. So können auch energiearme Durchschläge sicher erkannt werden.

Prüfgerät für „Stand-Alone-Betrieb“ oder zur Fernsteuerung über Schnittstelle

Das Prüfgerät kann über eine PC-Software (Bedienoberfläche DataView), eine kundeneigene Applikationen (DLL, LabVIEW, C#), einfache Befehlsparameter (ASCII) oder digital von einer SPS aus (Digital-IO) ferngesteuert werden.

Einschalten der Prüfspannung

Die Prüfspannung wird über Drucktaster an der Gerätefront aktiviert, oder über die Control-Schnittstelle auf der Geräterückseite

Fehlermeldung: Akustisch, optisch und über digitale Schnittstelle

Fehlerhafte Prüfobjekte können so sicher erkannt werden. Zusätzlich wird blinkend die Fehlerart dargestellt.

Messung von Strom und Spannung direkt auf der Hochspannungsseite

Die Direktmessung sorgt für absolut präzise Prüfergebnisse.

Hochspannung potenzialfrei

Die Potenzialfreiheit des Prüfgerätes ist Voraussetzung für den Betrieb mit Prüfpistolen und gewährleistet höchste Sicherheit für die Prüfperson.

Datenblatt UH28C

Download